< Zurück

iDEAS:lab eröffnet im Salzburger Techno-Z

Neues Lern-, Forschungs- und Kommunikationszentrum des Fachbereichs Geoinformatik Z_GIS öffnet seine Pforten.

Mag. Werner Pfeiffenberger, Univ.-Prof. Josef Strobl im iDEAS:lab (c) Techno-Z

Los Angeles, 31. Jänner 1998: Bei einem Vortrag vor kalifornischen Schülern präsentiert Al Gore seine Vision von der „Digital Earth“. In Zukunft würden Menschen in der Lage sein, alle nur denkbaren Informationen über den Planeten auf einem computergenerierten 3D-Modell der Erde abzurufen, so der damalige US-Vizepräsident.

Salzburg, 16. November 2016: Mit dem iDEAS:lab des Fachbereichs Geoinformatik der Universität Salzburg öffnet im Salzburger Techno-Z ein neues Lern-, Forschungs- und Kommunikationszentrum seine Pforten, das sich voll und ganz dem Konzept von Digital Earth verschrieben hat. iDEAS:lab steht für „Integrated Digital Earth Applications & Science Lab”. Auf fast 200 Quadratmetern werden hier die Besucher auf imposante Art und Weise in die vernetzte Welt der Geoinformatik entführt.

 

Schnittstelle zwischer realer und virtueller Welt


„Das iDEAS:lab versteht sich als Schnittstelle zwischen realer und virtueller Welt“, sagt Initiator Prof. Dr. Josef Strobl, Leiter des Interfakultären Fachbereichs für Geoinformatik der Universität Salzburg - Z_GIS. „Hier können Schüler, Studierende, Forscher, Projektpartner aus Universitäten und Wirtschaft ebenso wie die allgemeine Öffentlichkeit einerseits geoinformatische Technologien kennenlernen und andererseits Geomedien-Kompetenz als Grundlage für die Digitalisierung der räumlichen Dimension unserer Lebenswelten aufbauen.“

 

Innovative Erkundungstechnologien

Geoinformatik und Geomedien sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. So ermöglichen uns Anwendungen wie Google Earth, Orte auf der ganzen Welt bis auf Hausebene zu erkunden. Datenbrillen entführen uns in virtuelle Realitäten und bieten uns völlig neue Erfahrungen. Und ohne die satellitengestützte Positionsbestimmung GPS kommt heute kein Smartphone mehr aus.

Im iDEAS:lab erwarten die Besucher spektakulär ausgestattete Räumlichkeiten zum ‚Er-Fahren‘ von modernsten Geoinformationstechnologien, wie z. B. holografische Datenbrillen für die Interaktion in virtuellen und erweiterten Realitäten (Virtual/Augmented Reality). Lernmodule zu Satellitenpositionierung und lasergestütztem LiDAR für die Erstellung von 3D-Gebäudemodellen und Optimierung der persönlichen Mobilität bauen Geomedien-Kompetenzen auf.

Außerdem widmet sich das iDEAS:lab der Erforschung von autonomer Mobilität am Boden und in der Luft (selbststeuernde Fahrzeuge/Drohnen), der Navigation innerhalb von Gebäuden und ubiquitären Sensoren als „digitale Haut“ der Erde.

 

Techno-Z Salzburg: Zeit.Zone.Zukunft

Das iDEAS:lab wird am 16. November um 11:00 Uhr im Rahmen des GIS Day im Salzburger Techno-Z eröffnet. Hausherr Mag. Werner Pfeiffenberger, MBA freut sich über den Neuzugang: „Das Techno-Z ist jener Ort in Salzburg, an dem die Zukunft tagtäglich stattfindet. Das Z_GIS ist bereits seit 2004 am Standort und hat sich als international führende Forschungseinrichtung für Geoinformatik etabliert. Wir freuen uns, Heimstätte für richtungsweisende Einrichtungen wie das iDEAS:lab sein zu dürfen.“


Das Techno-Z ist Salzburgs Hotspot für innovative Unternehmen und Start-ups. Neben modernen Büros befinden sich am Campus Salzburgs erster Coworking Space, Fachbereiche der Universität, gastronomische Einrichtungen, Dienstnehmerwohnungen und eine Kinderbetreuungsstätte. Das erstklassige Standort-Management führt zu einer enormen Nachfrage nach Büros im Techno-Z – die Auslastungsrate liegt seit Jahren bei 99 Prozent.

 

Rückfragehinweis
Mag. Monika Sturmer, Techno-Z Verbund GmbH
monika.sturmer@techno-z.at +43 662 45 48 88 143

 

  Login

Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite besser zu machen. Mehr Infos hier: Datenschutzerklärung